Spritzentausch

Diverse Konsumuntensilien für intravenösen Drogenkonsum, Infobroschüren zum Thema HIV und HEP C

Durch den „sicheren Gebrauch“ -die Nutzung von eigenem Spritzbesteck und Zubehör- kann das Risiko vermindert werden sich mit Krankheiten wie HIV und Hepatitis sowie anderen Viren, Bakterien oder Pilzen anzustecken und diese in der Folge zu übertragen. Die Aidshilfe Osnabrück bietet während der Öffnungszeiten die Möglichkeit benutztes Spritzbesteck gegen neues zu tauschen oder neues Besteck zu kaufen.

Das „Needle Sharing“, also die gemeinsame Benutzung von Kanülen und Spritzen soll hierdurch verhindert werden, da optimaler Infektionsschutz unter anderem nur durch die Verwendung von sterilem Spritzbesteck möglich ist.

Unter anderem besteht auch noch die Möglichkeit am Spritzenautomaten am Stresemannplatz verschiedene Spritzen Sets mit unterschiedlichen Nadeln, Smoke-It-Sets sowie Care und Pflege Sets gegen eine Gebühr von 0,50€ zu erhalten. 

Annette Runde

Fax
(+49) 0541 80 47 88

Diplom-Sozialpädagogin, KISS-Trainerin

Beratungssprachen: Deutsch, Englisch
 

Arbeitsbereiche

  • Primärprävention für Drogengebraucher*innen
  • Beratung und Begleitung von Drogengebraucher*innen
  • KISS-Training (Kompetenz im Selbsbestimmten Substanzgebrauch)
  • Testberatung
  • Aufsuchende Arbeit bei Sexarbeiter*innen